AKTUELL 24.03.2020 - Basketball-Saison ist endgültig beendet

 

Bild Dachau - Die Saison in der 2. Regionalliga Süd biegt auf die Zielgerade ein. Die Dachau Spurs sind vom 2. Tabellenplatz praktisch nicht mehr zu verdrängen, haben aber auch nur noch theoretische Chancen auf den zum Aufstieg berechtigenden Platz eins, weil sich Spitzenreiter Unterhaching bislang keine Blöße gibt.

Vor diesem Hintergrund stehen die beiden Auswärts- sowie die beiden Heimspiele, die die Basketballer des TSV Dachau 1865 noch zu absolvieren haben. Am heutigen Samstag treten die Spurs zum Derby bei München Basket an (19.45 Uhr, Städtische Sporthalle an der Dachauer Straße 98). Die Dachauer sind natürlich auf dem Papier Favorit beim Tabellensechsten. Allerdings ist die Frage, ob die Luft angesichts der Tabellensituation ein bisschen raus ist bei den 65ern. Zuletzt kassierte die Mannschaft von Coach Igor Jurakic ja nach sechs Siegen in Folge die erste Niederlage in der Rückrunde, als sie gegen Wolnzach verlor.

Hat die Mannschaft noch den Biss, der sie in dieser Saison bislag ausgezeichnet hat und der sie gerade auch die meisten knappen Spiele gewinnen ließ? Igor Jurakic glaubt: ja. "Wir haben in den vergangenen zwei Wochen seit der Niederlage gegen Wolnzach wirklich sehr gut trainiert, die Jungs haben sich gut reingehängt!" Er habe überhaupt nicht den Eindruck, dass die Saison schon abgehakt sei, ganz im Gegenteil. Noch nicht abhaken dürfen die Münchner im Übrigen die Saison. Mit acht Siegen und zehn Niederlagen ist man in der Tabelle der 2. Regionalliga gerade mal zwei Siege "besser" als der Tabellenletzte Augsburg. In der Abstiegsfrage ist noch alles völlig offen, können sich acht Mannschaften noch retten oder müssen runter. Dass München Basket am Ende zur Abstiegsfraktion gehört, ist wenig wahrscheinlich. Zuletzt gewann das Team aus der Ludwigsvorstadt das Stadtderby bei DJK SB München mit 81:71 und forderte dem Spitzenreiter Unterhaching bei der 85:96-Niederlage alles ab. "Sie haben vor wenigen Wochen den jungen Aufbauspieler Vangelis Pathekas von Freising dazubekommen.

Mit ihm sind sie wesentlich stärker", weiß Jurakic. Der 18-Jährige steht seit zwei Spielen im Kader von München Basket und sorgte mit 44 Punkten (darunter sechs Dreier) beim Spiel gegen Unterhaching für Aufsehen. Mit Freising stieg Pathekas zwar aus der 2. Regionalliga in die Bayernliga ab, bereitete den Spurs in den beiden Aufeinandertreffen aber ordentlich Kopfzerbrechen.

12.03.2020 - BBV Spielbetrieb bis aus Weiteres eingestellt.

 

Am Samstag wäre der alte Dachauer Rivale DJK SB München zu Gast in der Jahnhalle gewesen. Der Verband (RLSO) hat allerdings am Donnerstag nachmittag mitgeteilt, dass am Wochenende wegen des Coronavirus kein Spielbetrieb in den Regionalligen stattfinden wird.

Mehr als fraglich ist damit auch das Heimspiel am darauf folgenden Samstag, 21. März. Zum absoluten Spitzenspiel der 2. Regionalliga an gleicher Stelle hätten die Basketballer des TSV 1865 Dachau (2.) den TSV Unterhaching (1.) empfangen. Abgesagt wurde an diesem Wochenende auch der restliche Spielbetrieb auf bayerischer, Bezirks- und Kreisebene an diesem Wochenende.

Der Bayerische Basketball Verband sagte am Donnerstag angesichts der aktuellen Lage bezüglich des Covid-19 Virus "alle Maßnahmen, Tagungen, Lehrgänge und Sitzungen bis auf Weiteres ab". Insbesondere der Spielbetrieb in sämtlichen Wettbewerben und Ligen des BBV wird bis auf Weiteres eingestellt. "Im Vordergrund steht für uns die Gesundheit und das Wohlergehen der Athleten, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Funktionäre und aller weiteren Beteiligten.

Den bayerischen Basketballvereinen wird empfohlen, auch den Trainingsbetrieb vorerst auszusetzen, um die sozialen Kontakte im Basketball zu minimieren. Die bayerische Basketball-Familie hält in dieser schwierigen Situation zusammen", sagte BBV-Präsident Bastian Wernthaler.

Newsletter

Dachau Spurs

Für alle die regelmäßig über die Spiele der Dachau Spurs und über Aktuelles aus dem Förderverein Basketball informiert werden möchten: Unser Newsletter

Newsletter 15/2020 vom 6.3.2020

Spurs machen ihren Coach glücklich

Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs

 

Die Leistungskurve der Spurs zeigt weiter nach oben: Se feierten mit einem 79:72 (45:32) beim TV 1847 Augsburg den zweiten Sieg in Folge in der 2. Regionalliga.

In Augsburg ist für Igor Jurakic ein Traum in Erfüllung gegangen. Denn welcher Coach träumt nicht davon, dass sein Team das im Training Geübte im Spiel in die Tat umsetzt? Während der vergangenen Woche war der Fokus im Training in der Jahnhalle ganz klar auf Verteidigung gelegt worden. Und wie die Dachauer Korbverhinderer in Augsburg der gegnerischen Offensive dann den Zahn zogen, „das macht mich fast sprachlos“, sagt Jurakic. „Das war zumindest drei Viertel lang das Beste in der Verteidigung, das ich von dieser Truppe bisher gesehen habe!“

Die 1865er bearbeiteten die Schwaben mit einer Leidenschaft, die Jurakic an der Seitenlinie ungeahnte Glücksgefühle bescherte: „Man hat allen richtig angesehen, dass sie die Leute stoppen wollten.“

Ein Sonderlob heimste Manu Prediger vom Spurs-Coach ein. Prediger habe den zuletzt überragenden Innenspieler der Schwaben, Sebastian Woelke, „kaputtverteidigt“! Erst kurz vor der Halbzeit gelang Woelki der erste Punkt in diesem Spiel – von der Freiwurflinie. Am Ende kam der sonstige Topscorer des TV auf gerade mal sechs Zähler. „Der hat in der zweiten Hälfte den Ball immer gleich weitergepasst, war völlig platt.“

Doch nicht nur vor dem eigenen Korb, sondern auch vor dem gegnerischen hatten die Dachauer einen sehr guten Tag erwischt. Die großen Rückraumspieler Corni Glück und Steffen Haberland waren von Augsburg nie in den Griff zu kriegen, erzielten zusammen 40, also mehr als die Hälfte der Spurs-Punkte.

Im Laufe des Spiels setzten sich die Gäste so immer weiter ab, zeitweise betrug der Vorsprung im dritten Viertel 20 Punkte. Angefeuert von frenetischen Fans in einer relativ engen Vereinshalle, kämpften sich die Hausherrn im Schlussabschnitt noch einmal etwas heran. Begünstigt wurde die kleine Aufholjagd zum einen von einer an diesem Abend miserablen Freiwurfquote der 65er – von 35 Versuchen an der Linie fanden nur 20 ihr Ziel, das entspricht einer 57-prozentigen Trefferquote.

Unter dem Strich gelang Augsburg aber nicht mehr, als das Ergebnis noch etwas freundlicher zu gestalten. Der Auswärtssieg der Spurs geriet nicht mehr in Gefahr.

TV Augsburg - Dachau Spurs 72:79 (16:21/32:45/48:66)

Corni Glück 21 (2), Steffen Haberland 19 (3), Manu Prediger 8 (1), Sebastian Wolf 8, Bojan Stojanovic 6, Matheus Holderer de Vasconcelos 6, Thibaut Munier 4, Tilman Bondzio 3 (1), Sam Scheurich 3, Tassilo Matthes 1, Akin Arpac, Tim Samanski.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende

Milbertshofen - 2. Herren 46:80

Damen - Landshut 51:41

Ackermannbogen - U12-1  38:91

U16 - Vierkirchen 88:96 n.V.

Saisonvorbereitung II

Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs

 

Die Vorbereitung auf die Ende September/Anfang Oktober startenden Basketballsaison geht auch beim TSV Dachau 1865 dem Ende entgegen. Mit 11 Teams werden die Korbjäger von der Jahnstraße antreten.
Dass einem um den Nachwuchs bei den Dachau Spurs nicht bange sein muss, haben zuletzt  mit die Jüngsten in der Abteilung gezeigt: die U12-1.

Die Mannschaft von Headcoach Sebastian Lange war zum Vorbereitungsturnier nach Vilsbiburg gefahren und war durchaus überraschend mit dem Siegerpokal an die Jahnstraße zurückgekehrt. Denn das Turnier war hervorragend besetzt, neben Bezirksligist Dachau traten durchweg klassenhöhere Teams aus der Bezirksoberliga an. Im Modus jeder gegen jeden gewannen die von Lange und Assitenztrainer Erik Wester betreuten Jungs alle vier Begegnungen mit jeweils rund 20 Punkten Vorsprung.
"Wir haben einfach vorne sehr gut zusammengespielt und hinten super verteidigt", sagte ein sichtlich stolzer Sebastian Lange. Der Jugendleiter der 1865-Basketballabteilung coacht auch noch die U14 männlich und wird zudem als ambitionierter Schiedsrichter in der Bayernliga eingesetzt.  

Jahreshauptversammlung 2019

 

Wir laden Sie recht herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung am 17.09.19 um 18:30 Uhr im Vereinslokal des TSV 1865 Dachau ein. Es sind folgende Tagespunkte angesetzt:

 

1. Begrüßung

2. Eröffnung der Mitgliederversammlung

3. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder

4. Jahresbericht des Vorstands für das abgelaufene Kalenderjahr

5. Finanzbericht des Schatzmeisters

6. Bericht der Rechnungsprüfer

7. Entlastung des Vorstands

8. Neuwahl des Vorstands

9. Bericht über die Vereinsziele für das laufende Jahr

10. Aussprache über die Vereinsziele

11. Verschiedenes, Wünsche Anträge und Aussprache

12. Schlusswort des Vorsitzenden

 

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen Die Vorstandschaft

In eigener Sache

Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs

 

Liebe Basketballfreunde,

der Förderverein sucht aktive Unterstützer u. A. zur Mitarbeit im Vorstand. Hierbei hoffen wir insbesondere auf Eltern aus den Jugendmannschaften.

Bitte meldet euch unter vorstand@basketball-dachau.de. Euer Engagement ist gefragt.

Sponsorenpakete

Sponsor bei den Dachauer Spurs - eine gute Investition. Weitere Infos


Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs

Neues beim Förderverein Basketball - Dachau Spurs e.V.


Neue Führung der Basketballabteilung

Die Basketball-Abteilung des TSV 1865 Dachau hat eine neue, etwas verjüngte Führung. Auf der sehr gut besuchten Jahresversammlung wurden alle vorgeschlagenen Kandidaten ohne Gegenstimmen gewählt.

Torge Wester bleibt demnach Abteilungsleiter, sein Stellvertreter Jesse Freund, Kassier Rudi Frey und Schiedsrichterreferentin Simone Wester. Nicht mehr zur Verfügung steht Alexandra Siegl, für das Amt des Jugendleiters hat sich dafür Sebastian Lange (19) zur Verfügung gestellt.

Nach zweijähriger Vakanz wieder besetzt werden konnte zudem das Amt des Technischen Leiters, nachdem sich der ebenfalls erst 19-jährige Fabian Feuchter zur Verfügung gestellt hat.


Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs

Der Basketballsport hat in Dachau Tradition. Er bringt dem Verein Anerkennung und Beliebtheit bis in die höchsten Amateurspielklassen.

Sowohl die 1. Herrenmannschaft – unser "Aushängeschild" mit vielen Siegen in der Regionalliga und im Bayernpokal – als auch unsere hochmotivierten Jugendteams von der U10 bis zur U18 tragen die wachsende Begeisterung mit Freude und Stolz in die Region.

Um diese positive Entwicklung des Dachauer Basketballs langfristig zu erhalten und dem wachsenden Interesse an dieser attraktiven Mannschaftssportart gerecht zu werden, haben wir im Dezember 2015 den Förderverein Basketball Dachau Spurs e.V. gegründet.

Flyer Förderverein Basketball Dachau Spurs

Ganz gleich, ob Sie uns mit Geld oder Sachspenden unterstützen oder sich mit privatem Engagement und freiwilliger Arbeit in unserem Förderverein einbringen – wir sagen schon jetzt herzlich Dankeschön! Durch Ihre Mithilfe tragen Sie dazu bei, unsere Basketball-Talente zu fördern und sie mit dem nötigen Rüstzeug für eine erfolgreiche sportliche Zukunft auszustatten. Wir freuen uns auf Sie und stehen bei Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Für Alle die uns durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen wollen, haben wir die wichtigsten Informationen in unseren aktuellen Flyer zusammengestellt.


Falls Sie uns als Unternehmen oder Freiberufler unterstützen möchten, haben wir einige interessante Sponsorenpakete für Sie geschnürt. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Sponsorenflyer