Newsletter 7/2016


Spurs zweimal auswärts

Die Dachauer Regionalliga-Basketballer sind als einzige in der 2. Regionalliga noch ungeschlagen und stehen nach drei Spieltagen an der Tabellenspitze. Doch in den beiden kommenden Auswärtsspielen am Samstag, 22. Oktober, in Milbertshofen (19.30 Uhr, Gebrüder-Apfelbeck-Halle, Hans-Denzinger-Straße 2) und am darauffolgenden Samstag in Gröbenzell "wird sich erst zeigen, ob wir heuer oben mitspielen können", glaubt Spurs-Trainer Werner Mühling. "Sollten wir diese Spiele gewinnen, dann kann sich im Heimspiel gegen Vizemeister DJK am 12. November auch zeigen, ob wir ganz oben mitreden können."
Die Spurs haben etwas wiedergutzumachen, gerade hinsichtlich des jüngsten Auftritts beim Zittersieg gegen Schrobenhausen. In einigen Belangen konnten die Spurs nicht an den Schwung der vorherigen Begegnungen anknüpfen. Trainer Werner Mühling hatten allerdings auch mit Corni Glück (Erkältung) und Sebastian Hufgard (Zerrung) zwei wichtige Leistungsträger gefehlt. Dafür durfte Florian Widmann sich über seine ersten Minuten in der Regionalliga freuen. Er empfahl sich mit einer beherzten Vorstellung besonders in der Verteidigung für weitere Aufgaben.
Und Corni Glück sah von der Auswechselbank zu, wie sein jüngerer Bruder Julius (16) ihn auf dem Spielfeld vertrat, ebenfalls zu seinen ersten Regionalliga-Minuten kam und gleich frech mitspielte. In Milbertshofen am Samstag hat nun der Coach wohl auch Corni Glück und Sebastian Hufgard wieder zur Verfügung, die sich auskuriert haben.
Der aktuell Tabellenfünfte Milbertshofen erwischte einen guten Saisonstart und gewann zwei seiner drei Spiele. Die Münchner hatten vergangene Saison noch gegen den Abstieg gekämpft.

(Torge Wester)

Danke an unsere Sponsoren:

Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs