Newsletter 20/2016

 

Spurs gegen Schlusslicht Ingolstadt

Nach der Schlappe in der Janos-Belik-Halle im Spitzenspiel bei München-Basket erwartet Coach Werner Mühling mit den Dachau Spurs den Tabellenletzten Schanzer Baskets Ingolstadt am Samstag um 19 Uhr in der Jahnhalle.

Der aktuelle Gegner der 1865-Basketballer. Schanzer Baskets Ingolstadt, hat seine ersten neun Saisonspiele in der 2. Regionalliga verloren. Schon in der vergangenen Saison war die Mannschaft von Trainer Jusuf Dizdarevic nur knapp dem Abstieg entronnen.

Gegen den Tabellenzwölften ist Dachau 65 trotz der Ausfälle Favorit. Weiterhin fehlen werden am Samstag definitiv Karol Firek (verletzt) und Corni Glück (krank). Trainer Werner Mühling hofft, dass keine weiteren hinzukommen. Und dass sich angesichts der vermeintlich leichteren Aufgabe nicht "der berühmte Schlendrian" in seiner Mannschaft einschleicht.

Im Übrigen sieht er mehr denn je München Basket, vor allem aber den BC Hellenen als Favorit auf Meisterschaft und Aufstieg. Denn die Griechen haben sich weiter personell verstärkt, und auch der 2,10-Meter-Hüne Markus Schmidbauer hat seine Verletzung auskuriert. Zuletzt eilten die Hellenen nach den Niederlagen gegen Dachau und München Basket von einem hohen Sieg zum nächsten. Sie sind jetzt punktgleich mit Dachau und haben damit nur einen Sieg weniger auf dem Konto als der neue Tabellenführer München Basket.

(Torge Wester)

 

Die Spiele am Wochenende in der Jahnhalle:

 

U12

10.12.2016 09:30 TSV 1865 Dachau - SV Germering

U16m

10.12.2016 13:45 TSV 1865 Dachau -Slama Jama Gröbenzell

Senioren I

10.12.2016 19:00  Dachau Spurs - Schanzer Baskets Ingolstadt

U18m-I

11.12.2016 15:15 TSV 1865 Dachau - Baskets Vilsbiburg

Senioren III

11.12.2016 17:30 TSV 1865 Dachau 3 - SV Germering 2

 

Danke an unsere Sponsoren:

Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo Förderverein Basketball Dachau Spurs Logo GKK Partners