Newsletter 20/2017


Damen siegen zu siebt in Neuötting

Dachau Spurs Damen

Obwohl beide Aufbauspielerinnen fehlten, holten sich die Basketballerinnen des TSV 1865 Dachau den erhofften Pflichtsieg beim Tabellenletzten: Mit 58:28 (24:14) fiel der Erfolg beim TSV Neuötting sogar deutlicher als erwartet aus. Denn die Dachauerinnen waren nur zu siebt nach Neuötting gefahren.
Garant für den Sieg war eine energische, gut organisierte Verteidigungsarbeit der Mannschaft von Trainer Jesse Freund. Die Neuöttinger fanden keine Mittel und schafften es in keinem einzigen Viertel, selbst mehr als zehn Punkte zu erzielen.
So setzten sich die Dachauerinnen trotz des Fehlens von Leona Angermeier und Anna Pamer in diesem Spiel stetig ab, auch wenn in der eigenen Offensive nicht alles klappte. Topscorerin war diesmal Steffi Wester mit 20 Punkten, darunter vier erfolgreiche Dreier.
Der Erfolg war ein weiterer großer Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Bezirksoberliga. Mit sechs Siegen und acht Niederlagen sind die 65erinnen jetzt auf Rang 5 geklettert. tor
Stenogramm:
TSV Neuötting – TSV 1865 Dachau 28:58 (10:16/14:24/20:34)
Dachau: Steffi Wester 20 (4), Christina Böpple 13, Alex Siegl 12, Lara Woyack 7, Katrin Andrä 4, Annette Fehrenbach 2, Helena Selig.

 

Dachau Spurs Herren2

Herren 2 sind aufgestiegen

Der Gegner, Schlusslicht Olching, trat am Sonntag gar nicht erst an, doch die zweite Herrenmannschaft der Dachau Spurs hatte dennoch Grund zu Feiern: Sie steht bereits zwei Spieltage vor Schluss als Meister in der Bezirksklasse und Aufsteiger in die Bezirksliga fest.

Gratulation!