Spurs schon wieder in Augsburg

 

Dachau Spurs

Schon wieder Augsburg: Die Dachau Spurs treten am Samstag, 12. Oktober, erneut im Schwabenland an. Nach Leitershofen vor zwei Wochen erwartet sie diesmal der starke Aufsteiger TV 1847 Augsburg in der 2. Regionalliga (20 Uhr, TVA-Halle in der Gabelsberger Straße 64). 

Im Raum Augsburg hat der Basketball große Tradition, zu früheren Zweit- und Drittligazeiten duellierten sich die 1865er aus Dachau schon Mitte des vorigen Jahrhunderts immer wieder oft mit dem TSV Schwaben Augsburg. Später löste die BG Leitershofen/Stadtbergen die "Schwaben" als Augsburger Topteam ab, spielte jahrelang in der Pro B eine gute Rolle. Neuester Emporkömmling ist nun der TV Augsburg. Wobei, Frischling sind die TVler nur als Basketballclub, denn der Hauptverein ist ja immerhin fast 20 Jahre älter als der TSV Dachau von 1865...

Für frischen Wind sorgen die Augsburger in der 2. Regionalliga aber allemal. Bei DJK SB München verloren sie zwar kanpp 60:64, holten sich aber im ersten Heimspiel gleich den ersten Sieg, schlugen München Basket 77:67. "Die haben einen starken Center. Sebastian Woelki hat gegen München 26 Punkte gemacht. Aber auch die Rückraumspieler sind mit ihren Dreipunktewürfen brandgefährlich", hat Dachaus Coach Igor Jurakic in Erfahrung gebracht. 

Dem Bayernliga-Meister will Jurakic mit einer verbesserten Defensivleistung beikommen. "Wir haben in dieser Woche im Training den Fokus ganz klar auf Verteidigung gelegt", sagt der Basketballtrainer von der Jahnstraße. Er war in den ersten beiden Saisonspielen nicht zufrieden mit der Abwehrarbeit seines Teams.