Saisonstart für die Spurs

 

Dachau Spurs

Dem Tempo und dem Spielwitz der Spurs hatte der Bayernligameister nichts entgegenzusetzen: Beim 83:68 (49:36) bestätigten die Dachauer Basketballer in Weilheim die guten Eindrücke aus der Vorbereitung und starteten erfolgreich in die neue Saison der 2. Regionalliga Süd.

„Unser Plan ist aufgegangen, in der Offensive die Großen nach draußen zu locken und nach guter Defensive schnell umzuschalten, ist aufgegangen“, freute sich Spurs-Coach Igor Jurakic. Insbesondere das schnelle Umschalten nach vorn klappte es glänzend. Angetrieben vom pfeilschnellen neuen Aufbauspieler der 1865er, Sam Scheurich, überliefen, ja: überrollten die Dachauer immer wieder die konsternierten Gastgeber.

So kamen die Spurs häufig zu leichten Körben oder konnten im Abschluss nur noch von zu spät eingreifenden Weilheimern gefoult werden.

Das Tempospiel der 65er war spektakulär anzuschauen und ließ die nach dem Aufstieg euphorisierten Weilheimer Fans bald verstummen – bis auf zwei einsame Trommler auf der Tribüne. Dort feierte vielmehr eine Handvoll mitgereister Spurs-Fans die gelungenen Aktionen der Gäste.

Mit viel Kampfkraft und guter Wurfquote von außen schafften es die Hausherrn immerhin, bis zur 13. Spielminute dranzubleiben (27:31). Doch eine Umstellung von Mann- auf Raumverteidigung auf Dachauer Seite brachte die Vorentscheidung: Weilheim biss sich in der Offensive fest, mit einem 12:2-Zwischenspurt stellten Scheurich und Co. noch vor der Halbzeitpause die Weichen auf Sieg.

Fortan blieb der Gästevorsprung immer zweistellig und komfortabel, am Ende drohte den Weilheimern gar eine Klatsche, als die Spurs mehr als 20 Punkte zwischen sich und ihren Gegner brachten (79:55/36.). Alle zehn eingesetzten 65er beteiligten sich punktemäßig am munteren Spielchen, die Coaches Jurakic und Milan Keser konnten sich das Ganze entspannt von der Seitenauslinie betrachten.

Ein bisschen Schlendrian und eine schlechte Freiwurfquote (18 Treffer bei 34 Versuchen) auf Dachauer Seite verhinderten schließlich einen möglichen, höheren Sieg. So konnte das Trainergespann nicht uneingeschränkt zufrieden sein, hat für diese Trainingswoche noch einiges auf der Agenda: „Unser Fokus wird dabei unter anderem auf der defensiven Reboundarbeit liegen“, sagt Jurakic. „Wir haben den Weilheimer viel zu viele zweite, dritte Wurfchancen ermöglicht, das war mir schon ein Dorn im Auge.“

Gegen einen besseren Gegner bliebe das nicht ohne Folgen. Und mit München Basket schaut am kommenden Samstag schon ein Gegner anderen Kalibers zum Derby in der Jahnhalle vorbei.

TSV Weilheim – Dachau Spurs 68:83 (36:49)

Spurs: Corni Glück 15, Sebastian Hufgard 15, Steffen Haberland 13 (1), Johannes Schwarz 11 (1), Sam Scheurich 9 (2), Karol Firek 7 (2), Manu Prediger 5, Tilman Bondzio 3 (1), Erik Wester 3 (1), Tassilo Matthes 2.

-Torge Wester-

ERINNERUNG!! REMINDER!!

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung Förderverein Basketball - Dachau Spurs e.V.

 

Die Jahreshauptversammlung findet am 18.10.2018 um 19:00 Uhr im Vereinslokal des TSV 1865 Dachau statt. Es sind folgende Tagesordnungspunkte angesetzt:

 

Begrüßung

Eröffnung der Mitgliederversammlung

Jahresbericht des Vorstands für das abgelaufene Kalenderjahr

Finanzbericht des Schatzmeisters

Bericht der Rechnungsprüfer

Entlastung des Vorstands

Bericht über die Vereinsziele für das laufende Jahr

Aussprache über die Vereinsziele

Verschiedenes, Wünsche Anträge und Aussprache

Schlusswort des Vorsitzenden

 

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen

Die Vorstandschaft