Erstes Heimspiel gegen Gröbenzell / U18 gegen München Ost
Dachau Spurs

Den Fans der Dachau Spurs bietet sich am Samstag, 7. Oktober, erstmals die Gelegenheit, das neuformierte Basketballteam in Augenschein zu nehmen: Zum ersten Heimspiel der 2.Regionalliga-Saison empfangen die 1865er um 19 Uhr zur gewohnten Heimspielzeit Slama Jama Gröbenzell in der Jahnhalle.
Beide Team stehen nach den jeweiligen Auftaktniederlagen schon etwas unter Zugzwang: Die Spurs verloren klar 54:66 in Milbertshofen, Gröbenzell unterlag in eigener Halle Passau ebenfalls deutlich mit 51:73. "Gegen Gröbenzell müssen wir jetzt unbedingt gewinnen, es hilft alles nichts", sagt Dachaus Coach Werner Mühling.

Es steht also unter besonderen Vorzeichen, das Derby zwischen den beiden Clubs, deren Spielstätten gerade mal 12 Kilometer Luftlinie auseinanderliegen.
Aber das ist eigentlich in den vergangenen beiden Jahren immer so gewesen. Noch gut erinnert man sich auf beiden Seiten an das letzte Aufeinandertreffen in Dachau, als die Unparteiischen bereits vor der Pause sieben (!) technische oder unsportliche Fouls auf beiden Seiten verhängten – und das in einem absolut fair und sportlich geführten Match. Unrühmlicher Höhepunkt waren wechselseitig gegen Caleb Willis (Spurs) und Lion Gorgas (SJ) kurz vor der Pause verhängte Technische Fouls, die damit beide Akteure disqualifizierten. Am Ende hatten die Spurs nur noch vier Spieler auf dem Feld, die irgendwie das Kunststück fertigbrachten, eine Führung über die Zeit zu retten. Ein episches Match.

Schwer vorherzusagen, was die Zuschauer diesmal in der Jahnhalle erwarten wird. Die Gröbenzeller waren vergangene Saison eigentlich sportlich abgestiegen, aufgrund freiwilliger Rückzüge (Abstiege) einiger Teams wurden jedoch Plätze frei. Gröbenzell und dazu Schrobenhausen waren in der 2. Regionalliga Süd die Nutznießer und blieben drin.

Während Aufbauspieler Lion Gorgas auch in dieser Spielzeit die Fäden bei Gröbenzell zieht, ist bei Dachau nicht nur Caleb Willis nicht mehr dabei. Mit Thomas Pieciak, Johannes Schwarz sowie Manuel Prediger mussten weitere Leistungsträger ersetzt werden. Das scheint mit einigen externen Kräften sowie dem eigenen Nachwuchs geglückt zu sein. Das bestätigen die Trainingseindrücke. "Wir trainieren gut, jetzt müssen wir das auch im Spiel zeigen", sagt Werner Mühling. In dieser Woche galt das Hauptaugenmerk dem Minimieren der Ballverluste schon im Spielaufbau sowie dem konsequenten Umsetzen der offensiven Spielsysteme. Daran hatte es in Milbertshofen am meisten gehakt.

Das Vorspiel der Spurs bestreitet um 16.15 Uhr die U18 in der Bezirksoberliga gegen München-Ost. Seine Premiere als U18-Coach feiert dabei Igor Jurakic.

 

Das Basketballwochenende in der Jahnhalle

 

Samstag:

16:15 Uhr - U18m gegen München Ost

19:00 Uhr - Herren1 gegen Gröbenzell

 

Sonntag:

13:00 Uhr - U16m gegen Landsberg

 

(Foto: Matheus Holderer de Vasconcelos, Neuzugang aus Sao Paolo)