Topspiel der 2. Regio in der Jahnhalle

 

Dachau Spurs

Urlauber Steffen Haberland wird weiter fehlen, ansonsten hat das Trainergespann der Dachau Spurs am Samstag aller Voraussicht nach alle Mann an Bord. Das wird auch nötig sein, denn an der Jahnstraße steigt das Spitzenspiel der 2. Regionalliga Süd: Die Basketballer des TSV Dachau 1865 empfangen um 19 Uhr München Basket.

Das Derby ist die Topbegegnung des achten Spieltags, denn es treffen der Tabellenzweite Dachau (6:1 Siege) und der Dritte München Basket (4:3) aufeinander. Beide Mannschaften haben gerade einen Lauf, einer wird also enden. Während die Spurs sechs Spiele in Folge für sich entschieden haben, verloren die Münchner von den letzten fünf Matches auch nur eines – und das äußerst knapp (67:71) gegen Spitzenreiter Unterhaching. Der Ligaprimus musste schwer kämpfen, bevor in den Schlusssekunden der Sieg eingetütet werden konnte.

Erfolgreichen Basketball spielt München Basket aus zwei Gründen. Da ist zum einen die Abwehrarbeit. Nur 70 Punkte lassen die Maxvorstädter im Schnitt zu, das ist ein besserer Wert als ihn zum Beispiel Dachau und Unterhaching aufweisen. Hachings Topscorer der Liga, Niklas Kropp, bekam die Betonabwehr zu spüren, erzielte in der gesamten ersten Hälfte beim Spiel in München keinen einzigen Punkt!

Der zweite Grund hat einen Namen: Sebastian Ebertz. Der 27-Jährige ist der Dreh- und Angelpunkt in der Offensive von München Basket. „Ebertz liest das Pick & Roll sehr gut, das müssen wir bekämpfen“, sagt Co-Trainer Martin Wimmer. Mit 22,9 Punkten im Schnitt ist der 1,96-Meter-Mann, der einige Spielzeiten für München Basket und Rosenheim in der 1. Regionalliga auflief, drittbester Scorer der Liga.   

Es ist ein Heimspielwochenende an der Jahnstraße, viele 1865er-Teams treten an:

Samstag

9.30 Uhr U12-2 - Vierkirchen

11.30 Uhr U12-1 - Landshut

13.45 Uhr U18 - DJK SB München

16.15 Uhr 1. Damen - Partenkirchen

19.00 Uhr 1. Herren - München Basket

Sonntag

13.30 Uhr 3. Herren - Puchheim 46ers

16.00 Uhr 2. Herren - Landsberg

18.15 Uhr 2. Damen - Trudering

Vierkirchen - U16 53:78

Gröbenzell - 2. Herren 63:82