Topfavorit am Freitag Gegner im Bayernpokal
Dachau Spurs

In der ersten Runde hatten die Dachau Spurs einen Bezirksligisten erwischt, in der zweiten Runde kommt gleich der ungeschlagene Spitzenreiter der 1. Regionalliga Südost: Im Bayernpokal empfangen die Basketballer des TSV 1865 Dachau bereits am heutigen Freitag um 20.30 Uhr in der Jahnhalle die Baskets Vilsbiburg.
Es ist tatsächlich der schwerstmögliche Gegner geworden, der den Dachauer zugelost wurde. Denn aus den bisherigen sechs Partien in der 1. Regionalliga Südost sind die Niederbayern sechsmal als Sieger vom Parkett gegangen. Damit ist das Team von Trainer Holger Prote das einzig noch ungeschlagene in der Liga.
Seit Jahren spielen die Vilsbiburg Baskets in der Spitze mit, landen zumeist unter den ersten drei Mannschaften in der 1. Regio. Auch heuer zählen die Niederbayern zu den Mitfavoriten um Meisterschaft und Aufstieg in die Pro B. Wie immer hat Vilsbiburg einige Profis in seinen Reihen, heuer sind es der US-Amerikaner Kendall Timmons, der Tscheche Lubos Novy, der Zwei-Metermann aus England, Joshua Lewis Guddemi, sowie mit dem 24-jährigen Franzosen Jordan Aboki, geboren und aufgewachsen auf der karibischen Insel Guadeloupe, einen neuen Aufbauspieler. Der 1,90- Meter-Mann kann als Combo-Guard auf allen kleinen Positionen eingesetzt werden. Es ist eine spielstarke, spektakuläre Vilsbiburger Truppe, die sich da in der Jahnhalle vorstellt.
Das Pokalmatch kommt Spurs-Trainer Werner Mühling nicht einmal so ungelegen. "Wir können es als Vorbereitung für die schweren Spiele im November nutzen und uns weiter einspielen", sagt der 58-Jährige. "Es ist ein ganz guter Test und vielleicht ein Fingerzeig, wie wir uns dann eine Woche später in Freising verkaufen." Er muss aller Voraussicht nach lediglich auf den verhinderten Matheus Holderer de Vasconcelos verzichten.

Bitte vormerken:

 

Jahreshauptversammlung Förderverein am 13.11.17 um 18:30 Uhr im Vereinslokal des TSV 1865.